Wettervorhersage 19.03.2020

In der Nacht zum Donnerstag ist es bedeckt mit einzelnen Aufhellungen. Am Morgen lockern die Wolken aber auf. Am Nachmittag bleibt es bedeckt. Die Sonne ist nur vereinzelt sichtbar. Es werden Temperaturen mit einem Tageshöchstwert bis zu 15 °C erwartet. In der Nacht und zum Nachmittag weht eine leichte Brise (7 bis 12 km/h). Am Morgen weht ein leiser Zug (1 bis 7 km/h). Zeitweise treten Böen mit bis zu 16 km/h auf. Der Wind kommt nachts aus Westen, morgens aus Süd-West und nachmittags aus Norden. Die Wettervorhersage in Kemel für Donnerstag ist stabil und sollte zutreffen.

Hessen liegt zwischen tiefem Luftdruck über Nordeuropa und einem Hoch über Südeuropa in einer recht milden Luftmasse. Am Donnerstag macht sich im Norden eine schwache Kaltfront mit etwas kühlerer Luft bemerkbar.

FROST:
In der Nacht zum Donnerstag im Bergland, vor allem in Tallagen, vereinzelt leichter Frost in Bodennähe. Örtlich auch Lufttemperaturen knapp unter 0 Grad möglich.

In der Nacht zum Donnerstag wechselnd, teils auch gering bewölkt. Im Verlauf ziehen gebietsweise auch dichtere Wolkenfelder durch. Weitgehend niederschlagsfrei. Örtlich Nebelbildung. Tiefsttemperatur 7 bis 4 Grad, im Bergland bis 3 bis 0 Grad, dort in Tallagen örtlich leichter Frost in Bodennähe möglich. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
Am Donnerstag nach lokaler Nebelauflösung im Süden heiter bis wolkig und bei nur geringer Schauerneigung meist trocken, im Norden wolkig oder stark bewölk und ganz vereinzelt etwas Regen. Höchsttemperatur zwischen 14 Grad im Norden und bis zu 19 Grad in Südhessen. Schwacher Wind unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Freitag wechselnd bis stark bewölkt und vereinzelt etwas Regen, bevorzugt im Norden. Tiefstwerte 8 bis 5 Grad, im Bergland örtlich bis 3 Grad.

Quelle: Meteoblue & DWD

Wettervorhersage 18.03.2020

In der Nacht zum Mittwoch werden einzelne Wolken erwartet, die am Mittwochmorgen weiter zuziehen. Mittwochnachmittag bleibt es bedeckt. Die Sonne kann sich kaum durchsetzen. Die Temperaturen steigen auf einen Tageshöchstwert um 15 °C. Am Mittwoch weht eine leichte Brise (7 bis 12 km/h). Zeitweise treten Böen mit bis zu 23 km/h auf. Der Wind kommt nachts sowie morgens aus Westen und nachmittags aus Süd-West. Die Wettervorhersage in Kemel für Mittwoch ist stabil und sollte zutreffen.

Hessen liegt zwischen tiefem Luftdruck über Nordeuropa und einem Hoch über Südeuropa in einer recht milden Luftmasse.

FROST:
In der kommenden Nacht vor allem in Tallagen des Berglandes vereinzelt Frost in Bodennähe. In geschützten Lagen örtlich auch Luftfrost bis -1 Grad nicht ausgeschlossen.

Heute Früh und am Vormittag nach örtlichen Frühnebelfeldern meist gering bewölkt und teils längere sonnige Abschnitte. Nachfolgend wechselnd bewölkt, am Nachmittag auch dichte Wolkenfelder. Niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen 15 und 19 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West.
In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bewölkt, weitgehend niederschlagsfrei. Stellenweise Nebelbildung. Tiefsttemperatur 6 bis 2 Grad.

Quelle: Meteoblue & DWD

Wettervorhersage 17.03.2020

In der Nacht bis zum späten Morgen bleibt es bedeckt. Die Wolken lockern zum Nachmittag auf. Die Sonne kann sich kaum durchsetzen. Die Temperaturen steigen auf einen Tageshöchstwert um 13 °C. In der Nacht und am Morgen weht eine schwache Brise (12 bis 20 km/h). Nachmittags weht eine leichte Brise (7 bis 12 km/h). Vereinzelt treten Böen mit bis zu 21 km/h auf. Der Wind kommt nachts sowie nachmittags aus Westen und morgens aus Nord-West. Die Wettervorhersage in Kemel für Dienstag ist stabil und sollte zutreffen.

Hessen liegt zwischen tiefen Luftdruck über Nordeuropa und einem Hoch über Südeuropa in einem Gebiet recht schwacher Luftdruckgegensätze. Dabei strömt in den nächsten Tagen zunehmend mildere Luft heran.

In der Nacht zum Dienstag wechselnd, zeitweise auch stark bewölkt und gebietsweise etwas Regen oder Schauer. Tiefste Temperatur zwischen 8 und 4 Grad. Meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
Am Dienstag zunächst wolkig und örtlich noch etwas Regen, später Auflockerungen und längere sonnige Abschnitte. Dann niederschlagsfrei. Höchstwerte 15 bis 18 Grad. Schwacher Wind aus südwestlichen Richtungen.
In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 6 bis 3 Grad, in Hochlagen um 0 Grad.

Quelle: Meteoblue & DWD

Wettervorhersage 16.03.2020

In der Nacht und am Morgen werden einzelne Wolken erwartet. Am Nachmittag ziehen die Wolken weiter zu und es bleibt bedeckt. Die Sonne ist nur vereinzelt sichtbar. Die Temperaturen erreichen Tageshöchstwerte um 14 °C. Über den gesamten Tag weht eine leichte Brise (7 bis 12 km/h). Zeitweise treten Böen mit bis zu 21 km/h auf. Der Wind kommt aus Süd-West. Die Wettervorhersage in Kemel für Montag ist stabil und sollte zutreffen.

Ein Hoch über Osteuropa sorgt für ruhiges Frühlingswetter in Hessen. Dabei strömt in den kommenden Tagen zunehmend mildere Luft heran.

FROST:

In der Nacht zum Montag im höheren Bergland leichter Frost um -1 Grad. Verbreitet Frost in Bodennähe.

In der Nacht zum Montag überwiegend gering bewölkt, nur zeitweise auch wolkig. Dabei niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 4 bis 1, in höheren Lagen bis -2 Grad. Verbreitet leichter Frost in Bodennähe. Schwacher Wind aus südlichen Richtungen.
Am Montag zunächst oft sonnig und trocken, am Nachmittag Durchzug dichterer Wolkenfelder und vereinzelt etwas Regen. Sehr milde Höchstwerte zwischen 15 und 18 Grad. Schwacher Wind aus Süd bis Südwest.
In der Nacht zum Dienstag unterschiedlich bewölkt und meist trocken. Tiefste Temperatur zwischen 6 und 2 Grad.

Quelle: Meteoblue & DWD

Wettervorhersage 15.03.2020

In der Nacht bis zum späten Morgen ist es bedeckt mit einzelnen Aufhellungen. Nachmittags lösen sich die Wolken aber komplett auf. Die Sonne kommt zeitweise durch. Die Temperaturen erreichen Tageshöchstwerte um 11 °C. In der Nacht und während des Tages weht eine schwache Brise (12 bis 20 km/h). Zeitweise treten Böen mit bis zu 33 km/h auf. Der Wind kommt aus Süden. Die Wettervorhersage in Kemel für Sonntag ist stabil und sollte zutreffen .

Ein Hoch über Osteuropa sorgt für ruhiges Frühlingswetter in Hessen. Dabei strömt in den kommenden Tagen zunehmend mildere Luft heran.
FROST:
Heute früh sowie in der Nacht zum Montag im höheren Bergland leichter Frost um -1 Grad. Verbreitet Frost in Bodennähe.
WIND:
Im Tagesverlauf im höheren Bergland einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7). Zum Abend nachlassend.

Heute Vormittag zunächst noch meist stark bewölkt, von Süden her Auflockerungen. Im weiteren Tagesverlauf vor allem in West- und Nordhessen noch länger wolkig, sonst neben durchziehenden Schleierwolken viel Sonne und trocken. Temperaturanstieg auf 13 Grad im Nordhessischen Bergland und bis 17 Grad an der Bergstraße. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd, im Bergland teils auffrischend mit starken Böen, abends abnehmend.
In der Nacht zum Montag überwiegend gering bewölkt, nur zeitweise auch wolkig. Dabei niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 4 bis 1, in höheren Lagen bis -2 Grad. Verbreitet leichter Frost in Bodennähe.

Quelle: Meteoblue & DWD

Wettervorhersage 14.03.2020

In der Nacht zum Samstag werden einzelne Wolken erwartet. Am Samstagmorgen ziehen die Wolken weiter zu und es bleibt bedeckt. Am Nachmittag ist es bedeckt mit einzelnen Aufhellungen. Die Sonne kann sich kaum durchsetzen. Es werden Temperaturen mit einem Tageshöchstwert bis zu 8 °C erwartet. Über den gesamten Tag weht eine leichte Brise (7 bis 12 km/h). Vereinzelt treten Böen mit bis zu 22 km/h auf. Der Wind kommt nachts aus Osten, morgens aus Süd-Ost und nachmittags aus Süden. Die Wettervorhersage in Kemel für Samstag ist stabil und sollte zutreffen.

Heute bestimmt schwacher Hochdruckeinfluss das Wetter in Hessen, die Luftmasse ist aber stellenweise leicht instabil und neigt zur Bildung schwacher Schauer.
Am Sonntag gelangt der Bereich auf die Vorderseite eines Tiefs bei den Britischen Inseln, sodass mildere Luft herangeführt wird.

FROST/GLÄTTE:

Am Morgen vor allem in Nord- und Mittelhessen sowie im gesamten Bergland verbreitet leichter Frost bis -3 Grad, dabei gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe. In Südhessen hingegen meist nur leichter Bodenfrost um -1 Grad, je nach Aufklaren dann vereinzelt auch leichter Luftfrost und Glätte durch etwas Reif oder auch durch überfrierende Restnässe nicht ganz ausgeschlossen.
In der Nacht zum Sonntag allenfalls in den Hoch- und Gipfellagen, speziell Ost- und Mittelhessens, leichter Frost oder Bodenfrost. Dabei nur sehr geringe Glättegefahr.

Heute nach Nebelauflösung wechselnd wolkig, örtlich etwas Regen möglich. Im Nordosten neben Wolken auch längere sonnige Abschnitte und meist niederschlagsfrei. Höchsttemperaturen 9 bis 12, in Hochlagen um 5 bis 8 Grad. Meist schwacher Wind aus Süd.
In der Nacht zum Sonntag teils wolkig, teils gering bewölkt und meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte 3 bis 0, im Bergland 0 bis -2 Grad mit örtlicher Glättegefahr.

Wettergefahren:

Es tritt leichter Frost um -1 °C auf. Bei längerem Aufklaren sinken die Temperaturen auf Werte bis -3 °C.


Quelle: Meteoblue & DWD

Wettervorhersage 13.03.2020

In der Nacht zum Freitag ist es bedeckt mit einzelnen Aufhellungen. Am Morgen zieht das Wetter weiter zu und es bleibt bedeckt. Freitagnachmittag werden einzelne Wolken erwartet. Die Sonne kann sich kaum durchsetzen. Die Temperaturen steigen auf einen Tageshöchstwert um 8 °C. Über den gesamten Tag weht eine mäßige Brise (20 bis 29 km/h). Vereinzelt treten Böen mit bis zu 52 km/h auf. Der Wind kommt aus Westen. Die Wettervorhersage in Kemel für Freitag ist stabil und sollte zutreffen.

In einer westlichen Strömung wird feuchte Meeresluft polaren Ursprungs nach Hessen geführt. Ein Tiefausläufer gestaltet den Wetterablauf dabei vorerst noch wechselhaft. Am Samstag setzt sich dann allmählich Hochdruckeinfluss durch.
WIND/STURM/GEWITTER:
Heute Vormittag auffrischender Wind. Bis zum Nachmittag verbreitet starke, gebietsweise stürmische Böen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7-8) aus Südwest bis West. Bevorzugt im Norden, in exponierten Kammlagen sowie allgemein in Schauernähe und bei den vereinzelt auftretenden Gewittern örtlich Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9). Danach von Westen her rasch abschwächender Wind, gegen Abend wahrscheinlich keine warnrelevanten Böen mehr.
FROST/GLÄTTE/SCHNEE:
Heute Vormittag in Hochlagen oberhalb von etwa 600 m leichter Frost bis -1 Grad, dabei örtlich Glätte durch Schneematsch oder überfrierende Nässe.
In der Nacht zum Samstag im Nordosten und im Bergland verbreitet leichter Frost bis -4 Grad, ansonsten nur vereinzelt bei längerem Aufklaren. Dabei streckenweise Glätte durch überfrierende Nässe.

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf bei wechselnder bis starker Bewölkung von Nordwesten vornehmlich auf die Nordhälfte ausweitende Regen- und Graupelschauer, im höheren Bergland mit Schnee vermischt. Vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. Vom Rhein-Main-Gebiet bis zur Bergstraße und zum Odenwald kaum Schauer und gelegentlich heitere Abschnitte. Höchsttemperatur 8 bis 12, in Hochlagen 4 bis 7 Grad. Mäßiger Wind aus Südwest, später West, mit starken bis stürmischen Böen, vereinzelt Sturmböen. Im Nachmittagsverlauf zögerlich abschwächender Wind, abends nur noch schwach bis mäßig.
In der Nacht zum Samstag langsam abklingende Schauer und Auflockerungen. Temperaturrückgang auf 1 bis -2, in Nordhessen und im Bergland bis -4 Grad. Streckenweise Glätte durch überfrierende Nässe. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Wetterwarnungen:

Es treten oberhalb 400 m Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) gerechnet werden.
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.


Quelle: Meteoblue & DWD

Wettervorhersage 12.03.2020

In der Nacht zum Donnerstag ist das Wetter wechselhaft klar mit gelegentlichen Schauern. Am Donnerstagmorgen bleibt es bedeckt und regnerisch. Am Nachmittag ist es bedeckt mit einzelnen Aufhellungen. Die Wolken verdecken ganztags die Sonne. Die Temperaturen steigen auf einen Tageshöchstwert um 10 °C. Am Donnerstag weht eine mäßige Brise (20 bis 29 km/h). Vereinzelt treten Böen mit bis zu 55 km/h auf. Der Wind kommt nachts aus Süd-West und tagsüber aus Westen. Die Wettervorhersage in Kemel für Donnerstag ist leicht wechselhaft und kann abweichen oder schwanken.

Die Kaltfront eines Tiefs, das sich von Jütland zum Finnischen Meerbusen verlagert, überquert Hessen heute südostwärts. Dahinter wird in einer westlichen Strömung feuchte Meeresluft subpolaren Ursprungs herangeführt.
WIND/STURM:
Heute Vormittag in der Nordhälfte verbreitet, in der Südhälfte vornehmlich im Bergland Sturmböen zwischen 65 und 80 km/h (Bft 8-9), in Kammlagen schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) wahrscheinlich. Bei Schauern im Norden auch im Tiefland schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Im Süden im Tiefland teils nur starke Böen bis 60 km/h (Bft 7).
Ab dem Mittag abnehmender Wind, im Laufe der zweiten Nachthälfte zum Freitag aber wieder auffrischend mit starken Böen bis 60 km/h (Bft 7), vor allem im Norden und im Bergland.
DAUERREGEN:
Seit Montagabend sind in Hessen in Südweststaulagen (Upland, Vogelsberg,
Rhön) 30-50 l/qm Niederschlag gefallen. Zu diesem bereits gefallenen Niederschlag kommt von heute Früh bis heute Abend in Staulagen noch einmal 5-10 l/qm hinzu. Am Freitag treten Schauer auf, die in der Fläche nur 1-5 l/qm bringen, in Weststaulagen sind jedoch noch einmal 10-15 l/qm möglich.
FROST/GLÄTTE/SCHNEE:
Im Nachmittagsverlauf in Hochlagen oberhalb von etwa 600 m Niederschläge zunehmend in Schnee übergehend. In der Nacht zum Freitag hier örtlich Glätte durch überfrierende Restnässe oder Schneematsch nicht ganz ausgeschlossen.

Heute Vormittag stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise schauerartiger Regenfälle. Am Mittag südostwärts abziehende Niederschläge und Auflockerungen. Nachmittags und abends vorübergehend meist trocken und vor allem in der Nordhälfte längere heitere Abschnitte. Höchsttemperatur schon am Vormittag mit 11 bis 15, im höheren Bergland um 9 Grad. Am Nachmittag sinkende Temperaturen. Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West mit starken bis stürmischen Böen, vor allem in Nordhessen und im Bergland Sturmböen. In Schauernähe in Nordhessen einzelne schwere Sturmböen möglich. Nachmittags nachlassender Wind.
In der Nacht zum Freitag wechselnde Bewölkung. Vor allem im Norden und Westen gebietsweise Schauer, im höheren Bergland teils als Schnee. Tiefsttemperatur 4 bis 1, in Hochlagen 1 bis -2 Grad, dort örtlich Glätte. Im Laufe der Nacht erneut auffrischender Wind. In der zweiten Nachthälfte in Nordhessen und in exponierten Lagen teils starke Böen aus Südwest bis West.

Wetterwarnungen:

Es treten oberhalb 400 m Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) und 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen bis 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) gerechnet werden.
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.

Quelle: Meteoblue & DWD

Update HP

Kleines Update zur HP.

Zeitraffer Seite eingebaut.

Dort sind dann sobald die Kamera online ist die Bilder des Tages im Zeitraffer zu sehen.

Kamera Installation verschiebt sich dürfte aber wenn alles gut geht Ende nächster Woche fertig sein

Wettervorhersage 11.03.2020

In der Nacht zum Mittwoch ist es bedeckt mit einzelnen Aufhellungen. Tagsüber zieht das Wetter weiter zu und es bleibt bedeckt. Die Wolken verdecken ganztags die Sonne. Die Temperaturen steigen auf einen Tageshöchstwert um 11 °C. In der Nacht bis zum Mittag weht eine frische Brise (29 bis 40 km/h). Am Nachmittag weht eine mäßige Brise (20 bis 29 km/h). Zeitweise treten Böen mit bis zu 58 km/h auf. Der Wind kommt aus Westen. Die Wettervorhersage in Kemel für Mittwoch ist leicht wechselhaft und kann abweichen oder schwanken.

Ausgehend von einem umfangreichen Tiefdruckkomplex, der sich vom Nordatlantik bis zur Ostsee erstreckt, liegt Hessen im Einflussbereich eines Frontensystems. Mit einer westlichen Strömung wird dabei milde und feuchte Meeresluft herangeführt, die den Wettercharakter noch bis Donnerstag prägt.
DAUERREGEN:
Bis Donnerstagmittag kommt es bei wechselnder Intensität zu Dauerregen. Bevorzugt in den Weststaulagen der Mittelgebirge sind inklusive der bereits gefallenen Mengen seit der Nacht zum vergangenen Dienstag örtlich 40 bis 60 Liter pro Quadratmeter wahrscheinlich. Im heutigen Tagesverlauf lässt die Intensität der Niederschläge zwar etwas nach, es muss jedoch weiterhin mit einer steigenden Hochwassergefahr gerechnet werden.
WIND/STURM:
Heute tagsüber bei nachlassendem Wind bevorzugt im Süden noch Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus West bis Südwest, in exponierten Lagen sowie im Bergland vor allem in der ersten Tageshälfte auch stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8).
In der Nacht zum Donnerstag zunehmender Südwestwind mit verbreitet starken Böen bis 60 km/h (Bft 7), im höheren Bergland Sturmböen zwischen 70 und 85 km/h (Bft 8-9). Am Donnerstagvormittag vor allem in der Nordhälfte starker Wind um 55 km/h (Bft 7). Im Bergland 60-70 km/h (Bft 8), in exponierten Lagen Sturmböen um 80 km/h (Bft 9).
Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf stark bewölkt bis bedeckt und regnerisch. Sehr mild mit Höchstwerten zwischen 12 und 16, im höheren Bergland um 11 Grad. Mäßiger Wind aus Südwest bis West und im Süden starke, im Bergland teils auch stürmische Böen.
In der Nacht zum Donnerstag weiterhin stark bewölkt bis bedeckt und gebietsweise Regen, vor allem nördlich des Mains. Tiefstwerte 10 bis 8, in Hochlagen um 6 Grad. Im Laufe der Nacht auffrischender Südwestwind mit starken, im höheren Bergland auch stürmischen Böen oder Sturmböen.

Wettergefahren:
Von 10.03.2020 15:14 bis 11.03.2020 10:00
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus westlicher Richtung auf

Quelle: Meteoblue & DWD